Verrückt? Na und!

Im März fand in den Kursen der E-Phase das Projekt "Verrückt? Na und!" statt. Der Workshop wurde vom psychosozialen Hilfsverein Heppenheim geleitet. Studierende diskutierten über psychische Krisen und über Ängste und Vorurteile, die damit verbunden sind. Die Frage, wer in scheinbar ausweglosen Situationen helfen kann und was Zuversicht bringt, leitete über zu einem sehr persönlichen Bericht eines Betroffenen, der seelische Krisen gemeistert hat. Am Ende äußerten sich die Studierenden sehr positiv über den Workshop, der über das wichtige, aber oft tabuisierte Thema "Psychische Gesundheit" informiert hat.